Ein neues Kapitel

Die ersten paar Stunden, der erste Abend in Bielefeld, in der neuen WG, der Wohnung für die nächsten sechs Monate.

Ein völlig anderes Gefühl als „damals“, in den ersten paar Stunden und Tagen (alleine) in Trier. Liegt es daran, dass ich (fast) drei Jahre älter bin? Daran, dass ich weiß, dass die Zeit hier nur beschränkt ist? Dass ich weiß, dass ich die Entfernung viiieeel kürzer ist und ich in anderthalb Wochen das Wochenende schon wieder zuhause verbringen werde? Dass ich hier eine Aufgabe habe, auf die ich mich sehr freue, nämlich das Praktikum, das morgen früh um 8.30 Uhr beginnt?

Ich weiß es nicht. Aber ich bin natürlich absolut nicht böse darum, dass ich (dieses Mal) so selbstständig und selbstbewusst an „das Neue“ herangehen kann, ohne Sehnsucht, ohne Heimweh, sondern mit Vorfreude auf das, was jetzt als Nächstes kommt. Ein neues Kapitel beginnen kann, einfach so.

0 Replies to “Ein neues Kapitel”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.