Wer streamt, der bleibt…

Oder: Der Platz in der ersten Reihe im eigenen Wohnzimmer. Seit dem Beginn des Lockdowns, der keiner ist, hat die Welt das Internet entdeckt. So scheint es jedenfalls. Jeder, der etwas zu verkünden, anzubieten oder vorzuführen hat, tut das nun im Netz. Vom Schulunterricht über Gottesdienste bis hin zu Theateraufführungen, alles ist jetzt online. Dabei lassen sich einige wirkliche Schätze finden und einiges von dem, was mir gefällt oder was ich nutze, möchte ich hier teilen.

Das war 2019

Das neue Jahr (und Jahrzehnt) ist schon sieben Tage alt. Seit Weihnachten spukt mir ein Jahresrückblick im Kopf herum, nicht so drängend, als dass ich mich zwischen den Jahren hätte an den Computer setzen wollen, aber irgendwie habe ich das Gefühl, mit 2019 nicht richtig abgeschlossen zu haben, ehe ich nicht an dieser Stelle noch einige zusammenfassende Worte festgehalten habe.

12 von 12 – Dezember

Zur letzten Ausgabe „12 von 12“ in diesem Jahr bin ich dann auch mal wieder dabei. Der 12. Dezember, das heißt, die Hälfte der Adventszeit ist jetzt auch schon wieder vorbei. Die Tage fliegen momentan nur so an mir vorbei und Weihnachtsstimmung kommt bisher nur sehr punktuell mal auf, dafür sammeln sich Termine und to dos und verlangen Aufmerksamkeit. Mal schauen, ob ich heute auf 12 Bilder kommen werde.